Travelspots

Overnight

Futter

Nächste Reise

Top
  >  Fotografie-Reise   >  Norwegen 2019
Norwegen Lofoten Reisetiere Fotografiereise Reise Fotografie Workshop

Norwegen Lofoten Reisetiere Fotografiereise Reise Fotografie Workshop

DIE LOFOTEN

Ein Abenteuer.

Immer wenn wir mit euch gemeinsam auf Foto- und Abendteuerreise gehen, suchen wir uns bewusst Ziele aus, die wir mindestens einmal in der Vergangenheit selbst bereist haben. Immer. Nur nicht in Norwegen. Die Lofoten waren weniger eine geplante Tour als ein großes Abendteuer, bei dem Niemand von uns am Morgen schon wusste, wo uns die Nasenspitzen am Abend hinführen würden. Frei nach dem Motto, halten wo es uns gefällt, streckten alle ihre Köpfe den weiten Landschaften, schneebedeckten Bergen und rauschenden Gewässern entgegen und waren entzückt von den Anblicken die sich uns boten. Versteht uns nicht falsch, wir lieben jede unserer vergangenen Fotoreisen mit euch. Keine wird je vergessen, wenn man bedenkt wie viele gute Freundschaften sich daraus entwickelt haben. Keine wird je vergessen, wenn man bedenkt wie viel Spaß wir auch in chaotischen Momenten zusammen hatten. Keine wird je vergessen, wenn man bedenkt mit wie vielen Erinnerungen sie unsere Köpfe gefüllt haben. Keine wird je vergessen. Doch Norwegen war anders.

Norwegen war wie als Markus und ich damals die in Stein gehauene Kirche auf einem verlassenen Bergpfad in Italien gefunden haben. Oder als wir im tiefsten isländischen Winter in ein Loch im Feld geklettert sind und mit einem phänomenalen Wasserfall belohnt wurden. Aber warum? Ganz einfach: weil wir selbst Norwegen noch nie zuvor gesehen haben. Die Antwort ist genauso einfach wie simpel und sagt doch alles was man wissen muss. Kennt ihr diese Momente, wenn ihr an einem neuen Fleckchen Erde landet und euch die Spucke weg bleibt? Wenn das Hirn gar nicht weiß wohin es all diese Eindrücke hinspeichern soll und ihr den Zauber in der Luft geradezu schmecken könnt? Genauso fühlte sich Norwegen für uns an. Vielleicht sogar noch ein bisschen besser, weil wir diesen Zauber zum ersten Mal nicht alleine geschmeckt haben, sondern mit zwei großartigen Reisetieren. Sandy und Olli. Sandy, der wir dank ihrer tollpatschigen Ader einige kräftige Lacher in Island verdankten und Olli, der uns seit 2 Jahren bei keiner Fotoreise allein gelassen hat. Wir waren und sind immer noch unheimlich dankbar, dass diese beiden unsere Wege gekreuzt und einen Platz für unsere Fotoreisen gebucht haben, denn heute sind sie mehr als Puzzelteile von tollen Erinnerungen. Heute sind sie zwei unserer liebsten Freunde. Genauso wie wir die Lofoten in Norwegen nun zu einem unserer liebsten Fleckchen Erde zählen.

Norwegen Lofoten Reisetiere Fotografiereise Reise Fotografie Workshop

Unser Herr Fuchs ist schon seit geraumer Zeit von den eher kälteren und abgeschiedeneren Gegenden unserer Welt fasziniert und hat Norwegen so schon vor einer Weile auf seine Sehnsuchtszielliste geschrieben. Im Dezember 2019 war es dann so weit und während wir in Zeiten von Covid-19 nicht wie geplant und gewollt von einem Land zum nächsten reisen können, denken wir daran besonders gern zurück. Nicht nur weil es die letzte Reise vor dem Reisestop war, sondern auch weil wir so großartige und abwechslungsreiche 9 Tage auf dieser Insel verlebt haben, dass wir sie alle samt am liebsten nie verlassen hätten. Die Inselkette erstreckt sich oberhalb des Polarkreises weit ins europäische Nordmeer hinein und fasziniert mit seinen hohen Bergen und tiefen Meeren jeden Tag aufs Neue. Wie kleine Kinder klebten wir an den Scheiben unseres Autos und ließen uns hinter jeder Kurve von neuen, unerwarteten Aussichten mitreißen. Das Wort „perfekt“ beschreibt dabei die meisten Szenarien nicht ansatzweise, denn egal an wie vielen Stränden, Kirchen oder Schifferdörfchen wir halt gemacht haben, keines der Orte war wie am Tag zuvor und ließ uns oft vor Freude Samba tanzen. Lofoten, oh ihr wunderschönen Lofoten.. wir hoffen wirklich inständig, dass die Zeiten von Reisestops und gefährlichen Viren bald vorbei sind, denn wir können es eigentlich kaum abwarten euch erneut zu besuchen und zu entdecken, was wir noch nicht entdeckt haben! In diesem Sinne: bleibt so atemberaubend wie in unseren Erinnerungen und macht euch schonmal flauschig, die nächste Fotoreise ist schließlich nicht weit!


Unsere flauschigen Mitreisetiere:

Sandy – Miagraphya
Olli – Kaosshots

post a comment